InstagramYouTubeFacebookLinksKontaktImpressumGästebuch Links Kontakt Impressum
Gästebuch Unterwegs Filme Aktuelles Märchenallerlei Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Forum Chat
   
   
 
   
Die Seekönigin (D/CZ 1997)
(Jezerní královna)

Vergeblich sucht Prinz Victor nach dem Schwan, den sein Diener abgeschossen hat. Stattdessen entdeckt er ein wunderschönes, verwundetes Mädchen mit goldenem Haar, in deren Schulter ein Pfeil steckt.
Kaum ist das Mädchen gesund geworden, verschwindet es auf geheimnisvolle Weise und lässt den Prinzen unglücklich zurück. Der König verbietet seinem Sohn, das Mädchen mit dem goldenen Haar zu suchen.
Prinz Victor soll die Seekönigin heiraten, da diese einen Schatz mit kostbaren Perlen besitzt und deshalb die einzige standesgemäße Partie für den Prinzen ist. Außerdem sind alle anderen Prinzessinnen auf rätselhafte Weise verschwunden.
Dank eines Zauberwassers kann der Prinz über einen Traum mit seiner Geliebten in Kontakt treten. Sie ist eine Königstochter und heißt Odette.
Die Seekönigin hat sie, wie alle anderen Prinzessinnen entführt, ihr die Sprache genommen und sie in einen Schwan verwandelt, damit sie selbst die einzige ist, die Victor heiraten kann.
Verkleidet als Diener macht sich Victor auf, um Odette und die anderen Prinzessinnen zu befreien und die Seekönigin zu bestrafen. Die Seekönigin durchschaut seinen Plan und will Rache nehmen.

______________________________________________________
Dieser deutsch-tschechische Märchenfilm entstand als Kino- Koproduktion des Bayerischen Fernsehens. Mit aufwändigen Tricks wurde die Handlung nach Motiven aus "Schwanensee" in der Umgebung von München und Prag opulent umgesetzt.

So spielen zum Beispiel die Szenen im Palast der Seekönigin vollständig unter Wasser. Václav Vorlícek, der international bekannte Altmeister des Märchenfilms, inszenierte die Geschichte mit namhaften tschechischen und deutschen Darstellern in den Hauptrollen.
______________________________________________________
Filminformationen
Regie: Vaclav Vorlicek
Drehbuch: Milos Macourek, Vaclav Vorlicek
Kamera:
Rudolf Blahcek
Schnitt:
Dalibor Lipsky
Musik:
Odrej Soukup
Ton: Jiri Kriz
Kostüme:
Irena Greifova
Ausstattung: Milan Bycek
Special Effects:
Trickstudio Trilobit
Digital Special Effects:
Universal Production Partners
Produzent:
 Karel Dirka
Produktion: ART-OKO Filmproduktion GmbH München, BR, CNTS-Nova TV, IN-Film Prag
Auftragssender: BR
Drehorte: Wasserwerk Hracholusky,
Steinbrüche des Böhmisches Karstes, in den Höhlen von Koneprusy,
Schloss Hluboká (Frauenberg)
Dregbeginn:
26.07.1997
Drehende:
13.09.1997
Kinostart:
09.12.1999
Spieldauer:
86 Minuten
Autor: nach Motiven von
Pjotr Iljitsch Tschaikowski
______________________________________________________
Besonderheit
Nominierung in den Kategorien "Beste Musik" und "Bestes Kostümdesign" für den "Böhmischen Löwen" (1999).

In der Kategorie "Bester ausländischer Film" gewann "Die Seekönigin" 1999 beim "Santa Clarita International Film Festival".
______________________________________________________
Darsteller

Prinz Victor: Max Urlacher
Königin:
Sunnyi Melles
König Richard:
Jan Niklas
Stefan:
Jan Hrusinsky
Prinzessin Odette:
Jitka Schneider
Seekönigin:
Ivana Chylkova
Rotbart:
Miroslav Táborský
Wassermanns Frau:
Jirina Bohdalova
Gefängniswärter:
Rudolf Hrusinsky
Dienerin der Seekönigin: Jaroslava Obermaierová
Kleiner Junge: Radek Skvor

Fotos: Česká televize
Um eine größere Darstellung der Fotos zu erzielen, bitte einfach auf die kleinen Fotos links klicken.
- zurück zur Filmübersicht -
 
 Erschienen auf DVD
Einzel-DVD
DVD-Box
 Erschienen auf VHS
VHS
 
 Plakat
 Presseheft
Bitte klicken
Bitte klicken