YouTubeFacebookLinksKontaktImpressumGästebuch Links Kontakt Impressum
Unterwegs Filme Aktuelles Märchenallerlei Auszeichnungen Awards Archiv Multimedia Gästebuch Forum Chat

 

 
 
 

Drehstart für "Schneewittchen"
09. August 2018

Frei nach dem Märchen der Brüder Grimm: Seit Anfang August entsteht in der Burg Pernstejn/Tschechien und an zahlreichen Naturmotiven außerhalb Prags die Neuverfilmung von "Schneewittchen" für die ZDF-Sendereihe "Märchenperlen". Die Rolle des Schneewittchens spielt Tijan Marei, Nadeshda Brennicke verkörpert die böse Stiefmutter, Prinz Kilian wird von Ludwig Simon dargestellt. In weiteren Rollen sind Victor Schefé, Armin Rohde, Peter Brownbill und andere zu sehen. Kameramann Ngo The Chau führt erstmals auch Regie. Das Drehbuch schrieb Max Honert.

Seit Kindertagen wird Schneewittchen durch ihre königliche Stiefmutter von aller höfischen Pracht ferngehalten. Doch eines Tages verkündet der magische Spiegel im königlichen Schloss, dass nicht mehr die Regentin die Schönste im Lande ist, sondern Schneewittchen. Daraufhin befiehlt die Stiefmutter ihrem verschlagenen Bruder Gilig (Victor Schefé), das Mädchen zu töten. Doch Schneewittchen gelingt die Flucht zu den sieben Zwergen. In deren Gemeinschaft reift in Schneewittchen der Plan, ihrer Stiefmutter das Handwerk zu legen. Ein Kampf beginnt, bei dem sich Schneewittchen nicht nur auf ihre Zwerge, sondern auch auf den jungen Prinzen Kilian verlassen muss.

"Schneewittchen" ist eine Produktion von PROVOBIS FILM (Produzent: Jens C. Susa) und MIA Film (Ko-Produzenten: Zbyněk Pippal, Michal Pokorný) im Auftrag des ZDF. Die verantwortliche Redaktion im ZDF liegt bei Irene Wellershoff und Götz Brandt. Die Produktion wird gefördert vom Tschechischen Staatsfonds der Kinematografie. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August, die Ausstrahlung im ZDF ist für 2019 geplant.

Die Sendereihe "Märchenperlen" gibt es seit 2005 im ZDF-Programm. Zuletzt wurden an Heiligabend 2017 "Der Zauberlehrling" und "Rübezahls Schatz" im Rahmen der Reihe ausgestrahlt.

Foto: ZDF/Conny Klein

- zurück -